Neue Schikane für Vereine

Liebe Schütznerinnen und Schützner!
Liebe Jugend!
Liebe Vereinsobleute!

Ende Mai wurde im Landtag von der rot-blauen Landesregierung eine neue „Schikane für alle Ehrenamtlichen“ beschlossen. Vereine brauchen in Zukunft eine Plakette für Veranstaltungsstätten. Das bedeutet zusätzliche Bürokratie.

Ab sofort muss bei einer Veranstaltungsstätte eine Tafel mit rotgelben Ring von der zuständigen Behörde angebracht werden. Diese Maßnahme bringt keine Verbesserungen und keinen Mehrwert. Das einzige, was dadurch erreicht wird, ist die Einführung einer neuen Verwaltungsstrafe und einer neuen Auflage für Ehrenamtliche. Wer diese Plakette nicht oder nicht korrekt anbringt, wird mit einer Verwaltungsstrafe von bis zu 3600 Euro bestraft.

Die Volkspartei hat sich 2016 massiv für Erleichterungen im Vereinswesen eingesetzt. Wir haben es auf Bundesebene durch Gesetzesänderungen geschafft, die Vereine und Vereinsfeste zu retten, im Burgenland ticken die Uhren rückwärts.

Gerade im Jahr des Ehrenamtes, das die SPÖ heuer groß feiert, ist es mehr als verwunderlich, warum man die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen im Burgenland zusätzlich erschwert. Die Volkspartei Burgenland hat sich hier massiv gegen diese neue Bürde ausgesprochen.


Herzliche Grüße

Das Team der ÖVP-Schützen

Zurück